Bundesschülertagung wählt – 2 NRW’ler im Bundesvorstand


Am Wochenende vom 8. bis zum 10. Dezember fand die Bundesschülertagung der Schüler Union Deutschlands statt. Als Landesverband entsandt die Schüler Union NRW zehn Delegierte nach Berlin, u.a. die Landesvorsitzende Monika A. Czyz sowie die Landesvorstandsmitglieder Julian Dukart, Jana Gietman, Justin Hedwig, Jascha Hoppe und Paul Lobs.

Auf der Tagesordnung stand neben vielen Anträgen auch die Wahl eines neuen Bundesvorstandes. Jascha Hoppe aus Herne ist mit einem sehr guten Ergebnis zum stellvertretenden Bundesvorsitzenden gewählt worden, Louis Ulrich aus Düren wurde in der konstituierenden Bundesvorstandssitzung zum stellvertretenden Bundesgeschäftsführer ernannt. Somit sind zwei Mitglieder aus NRW im geschäftsführenden Bundesvorstand, worüber sich die aus dem Bundesvorstand scheidende Landesvorsitzende Monika A. Czyż sehr erfreut zeigte: „Damit stellen wir als einziger Landesverband das dritte Jahr in Folge ein gewähltes Bundesvorstandsmitglied und zudem noch ein kooptiertes Mitglied. Darauf können wir sehr stolz sein!“

Der Leitantrag, „Die Grundlage für das gesamte Leben: Frühkindliche Bildung“ wurde ausführlich diskutiert, bearbeitet und am Ende der Diskussion beschlossen. Ebenso wurde der Antrag des NRW-Landesvorstandes „Herabsetzung des CDU-Mindestbeitrittsalters“, beschlossen. „Wir sind der Meinung, dass die CDU Deutschlands stärker auf die Jugend eingehen sollte, was ein Herabsetzen des Mindestbeitrittsalters unterstützt“, so die Landesvorsitzende.

Nun blickt die Schüler Union NRW gespannt auf das kommende Geschäftsjahr der Bundes-SU.

Hier gibt es die Pressemitteilung als PDF: