Die Schüler Union Nordrhein-Westfalen ist eine politische Organisation.
Wir nehmen vorwiegend Einfluss auf die Bildungspolitik. Dabei fußt unsere Vorstellung auf einem christlich-sozialem und liberalem Menschenbild verknüpft mit konservativen Werten. Wir möchten die individuellen Bildungschancen der Schüler verbessern.
Inhaltlich setzen wir uns für den Erhalt des gegliederten Schulsystems ein. Somit möchten wir den Schülern durch eine Differenzierung auf Basis ihrer Leistungsstärke eine individuelle Bildung mit dem Prinzip des “Fordern und Fördern” ermöglichen. Dabei muss die Flexibilität des Wechsels zwischen den Schulformen des Gymnasiums, der Real- und der Hauptschule gewährt werden.
Wir setzten uns für die Wahlfreiheit der Gymnasien in Bezug auf das G8/G9 Modell ein. Es ist für uns von besonderer Bedeutung, dass die Schulen die Möglichkeit haben, selbst entscheiden zu können, ob das Abitur nach 12 oder 13 Jahren ableget wird.
Im Zeitalter der Digitalisierung ist eine Einbindung von neuen Medien essentiell. Wir möchten diese als Schüler Union NRW fördern, sofern sie als Inhaltsstütze dienen. Nicht möchten wir eine Einsetzung um jeden Preis, wobei die Medien nicht als Hilfsmittel dienen. Zusätzlich fordern wir eine bessere Schulung der Lehrer im Umgang mit Technologie. Niemand nützt eine hervorragende Ausstattung, wenn sie nicht fachgerecht angewandt werden kann.
Im Rahmen unserer benannten konservativen Werte fordern wir die Solidarität an den Schulen zu stärken und sich klar zu demokratischen Werten gegen extremistisches Gedankengut einzusetzen.